Grundschule Hardt

Schwäbisch Gmünd

Jugendkunstschule Schwäbisch Gmünd an der Grundschule Hardt

29. Oktober 2021

Im Februar wurde die Grundschule Hardt als Kulturschule Baden-Württemberg ausgezeichnet. Das kreative Projekt „Ich und meine Umgebung“ fand vor kurzem in Zusammenarbeit mit der Jugendkunstschule Schwäbisch Gmünd statt.

4 Tage lang bekamen die Zweitklässler Besuch von der Kunstpädagogin Verena Wunderlich und der Kunststudentin Magdalena Buschmann.

Im ersten Arbeitsschritt bekamen die Kinder die Aufgabe, sich eine Pose zu überlegen. In Zweierteams zeichneten die Kinder sich in dieser Pose gegenseitig ab, gestalteten anschließend ihre Figur mit den verschiedensten Materialien und ließen sich und ihren Doppelgänger von ihrem Arbeitspartner fotografieren. Ganz nebenbei bekamen die Zweitklässler in diesem Prozess einen ersten Einblick in die Kunst der Fotografie. 

In einem weiteren Arbeitsschritt suchten die kleinen Künstler die Spielplätze in der Nähe der Grundschule Hardt und den neuen Panoramaweg mit seinem Bilderrahmen auf, als geeignete Orte für ihre Inszenierungen. Dabei entstanden eindrucksvolle Fotos. So schwebte eine Figur über der Holzbrücke und war dabei abzuheben. Andere Kinder saßen mit ihren Figuren zusammen am Picknicktisch und es schien, als unterhielten sie sich angeregt.

Im letzten Arbeitsschritt kamen die Kinder wieder im Kunstraum der Grundschule Hardt zusammen und waren nun als Architekten gefragt. Mit großer Freude entwarfen die Kinder die verschiedensten Modelle einer für sie wünschenswerten Umgebung. Jedes Kind wurde in seinem eigenen Tempo kreativ tätig und kam zu erstaunlichen Ergebnissen. 

In einer Werksausstellung konnten alle Klassen der Grundschule Hardt die bemerkenswerten Modelle, Figuren und Fotos der Zweitklässler betrachten und sich darüber mit ihren Mitschülern austauschen.