Grundschule Hardt

Schwäbisch Gmünd

Träume in Sand

29. Juli 2021

Die Viertklässler der Grundschule Hardt freuten sich über ein besonderes Event im Sandlabor. Jede Klasse konnte an jeweils zwei Tagen mit dem Team „Sandtogether e.V.“ ihre Träume in Sand Wirklichkeit werden lassen.

Dabei entstanden beeindruckende Sandskulpturen. Hier war die erste Aufgabe den erdfeuchten feinen Sand zu verdichten. Anschließend arbeiteten die Schülerinnen und Schüler ihre Kunstwerke vorsichtig aus dem gepressten Sand heraus. Es entstanden eindrucksvolle Burgen, Schiffe und andere besondere Skulpturen, hinter denen sich jeweils ein Wunschtraum verbarg.

Während sich eine Gruppe der Klasse mit dem erdfeuchten Sand beschäftigte, experimentierten die anderen Schülerinnen und Schüler an den farbig beleuchteten Sandtischen. Die vier Sandkünstler von “Sandtogether e.V.“ wiesen die Klassen in die Faszination der Sandmalerei ein. Während man in der Klasse manchmal etwas ratlos vor einem weißen Blatt Papier sitzt bis man mit dem ersten Pinselstrich beginnt, fällt diese Hemmschwelle beim Malen in Sand weg. Kein Problem, wenn etwas nicht gleich gelingt, das Sandbild kann schnell wieder verändert werden und neue Versuche sind möglich. Das schafft Vertrauen in die eigene Kreativität.

Die Träume, die in den Sandbildern sichtbar wurden, wurden in einem Stop-Motion Trickfilm festgehalten. Die Zeitreise vom Mittelalter in die ferne Zukunft, der Rapper oder die Balletttänzerin auf der großen Bühne, eine Weltreise und die Entstehung des eigenen Modehauses wurde dann über den Beamer präsentiert.

Es war immer spürbar, dass das “Sandtogether Team“ mit seinem ganzen Engagement und Herzblut mit den Schülern arbeitete. Die Viertklässler erfuhren in der kurzen Zeit intensivsten Kontakt mit den Künstlern. So wurden diese Tage zu einem unvergesslichen Erlebnis.