Grundschule Hardt

Schwäbisch Gmünd

Auf in die Natur!

25. Juli 2021

Neues Naturprofil an der Grundschule Hardt

Zum schon bestehenden Kulturprofil rückt jetzt der nachhaltige und verantwortungsbewusste Umgang mit der Natur im Rahmen eines Naturprofils an der GS Hardt noch stärker in den Mittelpunkt des Schullebens.

Direkt am Waldesrand und dem Weltgarten gelegen, nutzt die Grundschule ihre gute Lage, um die Zielsetzungen des Bildungsplans im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung  (BNE) umzusetzen.

Themen, wie zum Beispiel Bäume, Sträucher und Früchte, sowie heimische Tiere werden jahreszeitlich betrachtet, in Projekten umgesetzt und im Lehrplan der Grundschule fest verankert. Auch die Müllvermeidung gehört als wichtiger Themenbaustein mit in diese Reihe.

Die individuelle Auseinandersetzung der Klassen mit diesen Aspekten werden künftig im Schulhaus rund um das Jahr ausgestellt. ,,Es ist uns wichtig, allen Schülern, Eltern und Besuchern zu zeigen, was zu den jeweiligen Themenbausteinen erarbeitet wurde“, betont die Schulleiterin, Bärbel Schlienz.

Des weiteren besteht eine feste Kooperation mit dem grünen Klassenzimmer, welches einmal im Schuljahr zu einem  verbindlichen Thema – zusätzlich zu Schulausflügen und Wandertagen, besucht wird.

Im Laufe des Jahres wird dann auch der Schulhof naturnaher umgestaltet. Unter anderem werden Hochbeete aufgestellt, die mit Schülergruppen künftig bepflanzt, gepflegt und geerntet werden.

Wichtig ist dem Kollegium, dass die Kinder lernen, verantwortungsbewusst mit der Natur umzugehen. Sie erfahren, dass die Natur schützenswert und wichtig für das Leben und unseren Planeten ist. Dabei sind ganzheitliche Erfahrungen von großer Bedeutung, denn emotionale und mit allen Sinnen erfahrene Erlebnisse werden fest mit bisherigen Erkenntnissen verknüpft und in zukünftigem Verhalten umgesetzt.

Und das Allerwichtigste: All diese Projekte machen Spaß, stärken den Zusammenhalt und bereichern das Schulleben auf eine ganz besondere Art.