Grundschule Hardt

Schwäbisch Gmünd

Mut, Wut und Abenteuer Gefühle

5. November 2018

Die große Premiere an der Grundschule Hardt vor den Herbstferien war ein besonderes Erlebnis für alle Teilnehmer. Drei Klassen haben an ihren Projekten im Rahmen des Programms „Kulturagenten für kreative Schulen Baden-Württemberg“ intensiv und konzentriert gearbeitet. Die ganzen Schulgemeinschaft und viele Gäste, darunter die Kulturagentin Johanna Niedermüller, und Herr Klaus Arnholdt, Leiter des Amts für Bildung und Sport Schwäbisch Gmünd, waren bei den Aufführungen dabei. Unter der künstlerischen Leitung von Gerburg Maria Müller, Schauspielerin und Regisseurin, entstanden dieses Mal zwei Theaterprojekte. Der treffende Titel der Klasse 2b hieß „Mut - Finde den Löwen in dir!“ Die Kinder, eine große Mäuseschar, zeigten wie viel an Mut es für alle Kleinen bedarf, um sich in der Welt der Großen zu behaupten. Ein lautes und kräftiges ROOOAAAHHHH schallte durch den ganzen Saal! Die Klasse 4a präsentierte gekonnt die getanzte Theatergeschichte „Wut!“ Dabei wurde zuerst geschrien, gestritten und danach geschlichtet und gelacht. Die Wutmaschine wurde gestoppt. Im Anschluss an die Theaterstücke ging es weiter mit der Projektpräsentation der Klasse 3. Die Schülerinnen und Schüler waren an zwei Tagen bei der Sandtogether e.V. in Schwäbisch Gmünd zu Gast. Sie haben, unterstützt von Sabine Bundschuh, Skulpturen aus Sand erstellt, wie beispielsweise eine Schildkröte oder eine Monster-Burg. Unter der Leitung von Sabine Romero und Christian Kaiser haben die Kinder auch zweidimensionale Bilder für viele ihrer Gefühle gefunden und diese an leuchtenden Sandtischen in Sand gemalt. Ein gemeinsamer Stopp-Motion Trickfilm entstand daraus, der mit Hilfe von Svend Renkenberger vertont wurde. Gezeigt wurden auch Bilder von der Entstehung der Projekte. Einige Skulpturen waren ausgestellt und wurden von den Gästen bewundert. Es gab viel Beifall an diesem Nachmittag für die stolzen Schülerinnen und Schüler. Alle Besucher waren sich einig: Es war wieder eine sehr gelungene Präsentation. Die Arbeit hat sich gelohnt.